Die Rosengeranie (Pelargonium Graveolens) gehört zur Pflanzengattung in der Familie der Storchschnabelgewächse (Geraniaceae). Der botanische Gattungsname ist aus dem griechischen Wort pélargos für „Storch“ abgeleitet und bezieht sich auf die storchschnabelartig verlängerte Form der Früchte. Zu dieser Gattung zählen etwa 220 bis 280 Arten. 

Die knapp ein Meter hoch wachsende Rosengeranie, mit ihren rauen und unverwechselbaren stark duftenden Blättern und den unscheinbaren rosafarbenen Blütchen stammt aus Südafrika, wächst jedoch bestens in den Gärten Südeuropas und Nordafrikas.

Rosengeranienöl balanciert die Folgen einer unausgeglichenen Lebensweise auf fast unheimliche Weise aus und ist deshalb es ein Muss bei stressbedingten Beschwerden. Es wird vielfältig in Haut- und Körperpflegeprodukten verwendet, da sein Geruch angenehm ist und das Öl sehr hautfreundlich und es gleichzeitig sehr wirkungsvoll ist.

Häufig wird es auch dem Rosenöl beigemischt und ein preiswerteres Öl zu erzielen. Rosengeranienöl strafft das Gewebe, unterstützt reife müde Haut und wirkt ausgleichend auf alle Hauttypen. Außerdem hat es einewundheildende, desinfizierende Wirkung, fördert die Regeneration der Hautzellen, lindert Schmerzen und ist für jedes Alter geeignet. 

 
 

 

© Keora Naturprodukte