Honig ist ein von Honigbienen und bestimmten Ameisenarten zur eigenen Nahrungsvorsorge erzeugtes und vom Menschen genutztes Lebensmittel aus

  • dem Nektar von Blüten oder
  • den zuckerhaltigen Ausscheidungsprodukten verschiedener Insekten, dem sogenannten Honigtau.
Honig besteht aus etwa 200 verschiedenen Inhaltsstoffen. Die Zusammensetzung kann je nach Honigsorte sehr unterschiedlich sein. 

Neben anderen Bienenprodukten wird Honig in der Naturheilkunde im Bereich der Apitherapie als Heilmittel eingesetzt

Honig wirkt leicht entzündungshemmend, so dass Schwellungen, erhöhte Temperatur und lokaler Schmerz zurückgehen. Zusätzlich wird das das Wachstum von Fibroblasten gefördert, wodurch es zu einer gleichmäßigen Heilung der Wunde und zu geringerer Narbenbildung kommt. Außerdem ist Honig leicht antiseptisch.

Wichtig zu wissen ist, das naturbelassener Honig oder Honig „aus dem Glas“ sich nicht zur Wundbehandlung eignet, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass er Verunreigungen enthält. Bevor er für medizinische Zwecke eingesetzt wird er mit Hilfe von Gammastrahlen sterilisiert um so auch sämtliche Enzyme zu bewahren

In der Kosmetikbranche ist Honig eine gängige Zutat. Er weißt viele versschiedene Vorteile auf. So bindet Honig Feuchtigkeit, seine Inhaltsstoffe pflegen die Haut und zudem wirkt er antibakteriell
 
 

 

© Keora Naturprodukte