Der Jojoba Strauch (Simmondsia chinensis – buxaceae) kommt ursprünglich aus der Halbwüste Sonoras, nordöstlich von Mexiko und den umliegende Regionen. Er wächst ebenfalls im Süden von Arizona und im Süden Kaliforniens (Vereinigten Staaten). 

Es ist ein wildwachsender, immergrüner Strauch und eine eine langlebige Pflanze, die im Schnitt über hundert Jahre alt wird und bis zu 5 Meter Höhe erreichen kann. 

Aus den Samen der Jojoba, mit 2 bis 4 cm Länge, können jahrelang aufbewahrt werden ohne dass sie ihre Nährwerte verlieren. Aus diesen Samen wird das Jojob Öl gewonnen. In Wirklichkeit ist es allerdings kein Öl, sondern ein flüssiges Wachs, biologisch abbaubar und nicht toxisch. Es besteht zu 96% aus Ceramiden und wird aus der Kaltpressung der Samen gewonnen. Ihm schreiben die amerikanischen Indianer magische Eigenschaften zu. 

Diese so hohe Ceramiden Menge ist verantwortlich für die Verwendung in Pflege- und Medizinprodukten, da sie eine extrem hohe Stabilität gegen Hitze und Oxidation aufweist.

Das Jojoba Öl wird nicht ranzig mit der Zeit und darum wird es zu einem vollwertigen Ersatz zu den gewöhnlichen pflanzlichen Ölen und erhält dadurch seinen besonderen Rang für die Anwendung in Nahrungsmitteln und Kosmetika, bei Schmiermitteln, Parfüme, Treibstoffe, Wachse, Kunststoffe, usw. 

Die Zellstruktur des Jojoba Öls ist praktisch frei von Unreinheiten, weshalb es keinen fettigen Film auf der Haut hinterlässt. Im Gegenteil, das Öl macht sie geschmeidig, gibt ihr ein gesundes Aussehen und versorgt sie mit Feutchtigkeit. Darüber hinaus verhindern die enthaltenen Antioxidantien und das hohe Vorkommen and Vitamin E eine vorzeitige Hautalterung.

Haar- und Körperpflegeprodukte die Jojobaöl enthalten, geben dem Haar mehr Glanz und Seidigkeit, helfen es zu regenerieren und wirken gegen fettiges Haar und trockene Kopfhaut. 

 
 

 

© Keora Naturprodukte